Home » Der Wettbewerb Auf Dem Deutschen Telekommunikationsmarkt Nach Der Liberalisierung Des Festnetzes by Michael Werner
Der Wettbewerb Auf Dem Deutschen Telekommunikationsmarkt Nach Der Liberalisierung Des Festnetzes Michael Werner

Der Wettbewerb Auf Dem Deutschen Telekommunikationsmarkt Nach Der Liberalisierung Des Festnetzes

Michael Werner

Published July 14th 1998
ISBN : 9783838609287
Paperback
112 pages
Enter the sum

 About the Book 

Diplomarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 1,3, Fachhochschule Dortmund (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Problemstellung: Die Moglichkeit, miteinander auch uber grosse raumliche Entfernungen perMoreDiplomarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 1,3, Fachhochschule Dortmund (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Problemstellung: Die Moglichkeit, miteinander auch uber grosse raumliche Entfernungen per Telefon kommunizieren zu konnen, hat in der zweiten Halfte des 20. Jahrhunderts die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung industrialisierter Staaten stark beeinflusst. Die Industrielander entwickeln sich nach weit verbreiteter Auffassung hin zu sogenannten Informationsgesellschaften oder postindustriellen Gesellschaften. Dabei hat die Information durch ihre Ubertragung und Verarbeitung neben den klassischen Produktionsfaktoren Arbeit, Kapital und Boden die Funktion eines vierten Produktionsfaktors gewonnen. Information und Informationsverarbeitung entfalten ihren Wert erst mit der Telekommunikation. Anders formuliert: Nicht Information, sondern Informationsaustausch ist der Kern der Vision, die hinter dem Schlagwort von der Informationsgesellschaft steht. Die Informationstechnologien und Kommunikationstechnologien haben auf der ganzen Welt bereits eine neue industrielle Revolution eingeleitet, die in ihrer Bedeutung und Reichweite denen der Vergangenheit nicht nachsteht. Diese Revolution eroffnet der menschlichen Intelligenz neue Kapazitaten und ist die Quelle zahlreicher Veranderungen in der Art der Zusammenarbeit und des Zusammenlebens. Die Telekommunikation ist als grundlegende Infrastruktur fur die Informationsgesellschaft anzusehen. Sie ist das Fundament fur wirtschaftliche Aktivitaten und bestimmt den Integrationsgrad, das Niveau sowie die Entwicklungsmoglichkeiten und Wachstumsmoglichkeiten einer Volkswirtschaft wesentlich mit. Der weltweite Austausch von Informationen uber ein effizientes Kommunikationssystem bildet die Voraussetzung fur erfolgreiche Unternehmensstrategien. In nahezu jedem Wirtschaftsbereich hangt der Erfolg in wachsendem Masse von der Nutzung leistungsfahiger und kostengunstiger Infor